Nachhaltigkeit, Stadt und DU!

Kinderuni 2021: eine Nachbetrachtung

Unsere nachhaltige Stadt der Zukunft soll grün und autofrei sein

Dem Thema Nachhaltigkeit widmeten sich am 15.07.2021 zwölf junge Stadtforscher*innen im Rahmen eines Workshops der Kinderuni Wien, der von Nele Kress und Kerstin Krellenberg entwickelt und durchgeführt wurde.

PROGRAMM

Die Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren tauschten sich über nachhaltige Orte und Praktiken in Wien aus und gestalteten eigene Modelle für ihre persönliche nachhaltige Traumstadt der Zukunft. So vielseitig die Ideen für die nachhaltige Zukunftsstadt waren, in einem waren sich alle Kinder einig: ihre Stadt soll grün sowie müll- und autofrei sein.

Nachhaltige Orte und Praktiken

Von grünen Dächern und Fassaden, Bienenhotels und Hochbeeten vor der Schule, Radfahren, Reparaturwerkstätten und Solaranlagen bis zur wiederverwendbaren Trinkflasche und dem Stoffsackerl war alles dabei.

Kinder-Zukunftsstadtmodell

"Eine saubere, grüne und autofreie Stadt am Wasser"

Kinder-Zukunftsstadtmodell

"Eine Stadt aus grünen Wiesen und Hügeln mit Höhlen, in denen die Menschen wohnen"

Kinder-Zukunftsstadtmodell

"Eine Stadt mit elektrisch-mobilen Wohnautos am Wasser"

Kinder-Zukunftsstadtmodell

"Eine Stadt der Natur – ohne Autos und für die Menschen"

Wünsche der Kinder für die Stadt der Zukunft

Viele Parks und mehr grün, weniger Umweltverschmutzung, Natur, Bäume und Wälder, weniger Autos und Häuser, Dächer mit Gärten, Sauberkeit und Wasser.