Arbeitsgruppe Urban Studies

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Auswirkungen globaler Veränderungs­prozesse wie zum Beispiel dem Klimawandel und dem digitalen Wandel in Städten. Das Zusammendenken der komplexen sozialen, ökologischen und technischen Prozesse und ihrer Wechselwirkungen im System Stadt stellt eine wichtige Aufgabe dar und erfolgt in Kooperation mit anderen Arbeitsgruppen und Institutionen. Gemeinsam mit verschiedenen Stadtakteuren wie Stadtverwaltungen, Wirtschaftsunternehmen und der Zivilgesellschaft werden integrative Lösungsansätze zur Entwicklung nachhaltiger Gesellschaften erarbeitet. Stadtspezifische Herausforderungen und das Potential der Städte einen Beitrag zur globalen Nachhaltigkeit zu leisten stehen im Vordergrund. Dabei verfolgt die Arbeitsgruppe Urban Studies ein inter- und transdisziplinäres sozial-ökologisch-technisches Stadtforschungs- und Lehrprofil zur integrativen Analyse und zur Mitgestaltung von Mensch-Umwelt-Technik-Interaktionen sowie urbaner Nachhaltigkeitstransfor­mationen. Vergleichende Studien werden in europäischen und lateinamerikanischen Städten mit unterschiedlichen Herausforderungen und Entwicklungspfaden durchgeführt.

News & Events

23.02.2021
 

Indicator-based approach to assess cultural ecosystem services

Urban Forestry & Urban Greening [Volume 59, April 2021, 126986]

07.11.2020
 

Kerstin Krellenberg lädt ein zur Teilnahme an der Jahreskonferenz: Intelligent vernetzte Städte und Regionen umsetzen – Nachhaltigkeit erreichen! ...

07.11.2020
 

Kerstin Krellenberg lädt ein zur Teilnahme an der Jahreskonferenz: Intelligent vernetzte Städte und Regionen umsetzen – Nachhaltigkeit erreichen! ...

14.10.2020
 

Die Geographin Kerstin Krellenberg trat im Oktober die Professur für Urban Studies an.